Über uns

             Sprache  

                                   schenkt

                         Freu(n)de

                                             Praxis    für Logopädie und Sprachtherapie Isabel Nockemann


Über uns

Nach Abschluss meines Studiums in Köln, bin ich seit über zwölf Jahren als akademische Sprachtherapeutin tätig. In diesem Tätigkeitsfeld behandele ich Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck-, Redeflusss- und Hörstörungen.

Neben der Sprachtherapie im einzeltherapeutischen Setting führe ich seit einigen Jahren zusätzlich Gruppenintensivtherapien in einem interdisziplinären Team mit stotternden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen durch. Diese Tätigkeit ging einher mit der Entwicklung eines Behandlungkonzeptes für stotternde Kinder, Jugendliche und Erwachsene im logopädischen Praxis-betrieb.

Wichtiger   Bestandteil  meiner  Arbeit bei Einzel- als  auch bei Gruppen-therapien ist  eine intensive Einbindung der Angehörigen und die Integration des sozialen Umfeldes der Patienten, denn Sprechen übt sich am besten in Interaktion mit Anderen. Je nach der individuellen Historie des einzelnen Patienten entscheiden wir, welcher Mix an Therapiemethoden zur Anwendung kommt. Seit 2015 gebe ich als Dozentin an unterschiedlichen Fortbildungs-instituten bundesweite Fortbildungen zum Thema Redeflussstörungen. Für meine Arbeit ist die enge Vernetzung mit den Vertretern der wichtigsten und bereits evaluierten Behandlungsmethoden und Therapieansätzen von großer Bedeutung. So sind wir zum Beispiel mit unserer logopädischen Praxis in Bottrop zur Anwendung des Lidcombe Programm und somit zur Behandlung des frühkindlichen Stotterns, zertifiziert worden.

Die Logopädin und Fachtherapeutin für Neurologie Kristin Fiele unterstützt mein Team seit Anfang 2012. Sie behandelt unsere neurologisch, an den unter- schiedlichen Formen von Demenz, erkrankten Patienten. Sie agiert als Schnittstelle zwischen Angehörigen und den medizinisch eingebundenen Pflegeeinrichtungen.


Die Logopädin Rabea Zitschke, ist gemeinsam mit ihrem Therapiehund Nala qualifiziert bei Bedarf ergänzend eine tiergestützte Therapie durchzuführen. Damit verfügt die logopädische Praxis Isabel Nockemann in Bottrop über erweiterte  Kernkompetenzen in den unterschiedlichsten  Bereichen.

PHILOSOPHIE


Damit Theorie und Praxis immer gut im Einklang bleiben, ist mir die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen zu den unterschiedlichsten Störungsbildern unserer Mitarbeiter sehr wichtig. Pro Jahr nimmt jeder Mitarbeiter an mindestens 2 qualifizierten Fortbildungen teil. Dies findet ergänzend zu den jeweiligen Weiterbildungen der einzelnen Therapeuten in ihren fachbereichen statt.



Der enge Austausch mit den führenden therapeutisch tätigen Institutionen ist für uns von großer Relevanz. Sie dient in erster Linie der Qualitätssicherung unserer Arbeit in der Logopädie und Sprachtherapie.



Daher arbeite ich seit 2012 ergänzend, im Rahmen eines Qualitätszirkels, in Kooperation mit der Hochschule für Gesundheit, kurz hsg genannt, in Bochum zusammen. Wir begleiten die hsg außerdem als qaulifizierter Ausbildungspartner ihrer Studenten im Rahmen der Praktika. Wir pflegen ein Netzwerk von und mit Medizinern, Wissenschaften, Sprachtherapeuten, Logopäden, Ergo-, und Psychotherapeuten sowie mit administrativ tätigen oder bildungspolitisch agierenden Vertretern. In Bottrop, Gladbeck und Umgebung bieten wir, rund um das Thema Kommunikation und Sprache, Fortbildungen und bei Bedarf Infoveranstaltungen sowie Eltern-Kind Info Abende an.


In diesem Rahmen beteidigen wir uns auch am runden Tisch der Stadt Bottrop

Sozial engagiert sich die Praxis Isabel Nockemann auf verschiedenen Ebenen. So war die Praxis in Kooperation mit der AWO und dem Jugendamt in Bottrop im Rahmen des NOTINSEL Programm aktiv. Kinder in Angst brauchen Schutz. Die logopädische Praxis auf der Horster Str. in Bottrop war bis 2014 somit Anlaufstelle und Notinsel für Kinder die akute Hilfe in diesem Stadtbezirk benötigen.

    Unser Team 

von links David Jansen, Isabel Nockemann, Therpiehündin Nala, Rabea Zitschke, Kristin Fiele


  THERAPIE BEGLEITHUNDE


  Helfen können Therapiehunde in der tier-   

  gestützten Therapie Patienten in allen 

  Altersstufen mit besonderen Bedürfnissen.

  Bei Kindern können Sie helfen die

  Sprechfreude zu fördern und Ängste

  abzubauen. Dabei entscheidet immer

  das Kind ob es einen Therapiehund an

  seiner Seite haben möchte oder nicht.

  Aber auch bei Kindern mit Cerebalparesen

  und/oder anderen körperlichen oder

  geistigen Einschränkungen bieten sich 

  Therapieansätze.

   

  Bei Erwachsenen sind zum Beispiel

  Autisten, Wachkomapatienten als mögliche

  Patienten zu sehen.


  Allgemein werden sensorisch und in-

  tegrative Therapiearbeiten auf ver-

  schiedenen Ebenen unterstützt.

 

  Steigerung und Förderung   

  sensomotorisch perzeptiver +

  sozioemotionaler  + kognitiver

  Fähigkeiten


  Therapiebegleithunde durchlaufen

  eine besondere Ausbildung. Dort wird

  ihr soziales Verhalten und ihre Resistenz

  gegen Stresseinflüsse von außen im  be-

  sonderen Maße geschult.


  Unsere Therpapiehündin heißt NALA.

KONTAKT:


Praxis Logopädie Isabel Nockemann


Förenkamp 7a  -  46238 Bottrop


Tel      02041-7795461

Fax     02041-7795462


Mobil  0176 - 69522305



EMail


sprachtherapie.nockemann@web.de


Home

 

www.logopaedie-und-sprachtherapie.de